Freiwillige entbuschen Kraftwerksinsel Kinsau

Seit fünf Jahren gibt es bereits die wertvolle Kooperation von Bergwaldprojekt e.V. und Lebensraum Lechtal e.V.: Anfang Oktober kamen wieder knapp zwanzig Freiwillige aus ganz Deutschland an den Lech, um tatkräftig in der Landschaftspflege mitzuarbeiten. 

Auf der Kraftwerksinsel bei Kinsau galt es, artenreiche Magerrasen und lichten Kiefernwald vor zu dicht aufwachsenden Jungfichten zu befreien. Andernfalls würde sich ein dichter Fichtenwald entwickeln, in dem die wärmeliebenden und lichtbedürftigen Arten der ursprünglichen Lebensräume nicht überleben könnten.

Mit Handsägen, Astscheren und vor allem hoher Motivation gelang es den Freiwilligen, wertvolle Flächen in ihrer Eignung als Lebensraum hochbedrohter Arten zu sichern. Aufgrund der intensiven Betreuung durch Mitarbeiter von Bergwaldprojekt und Lebensraum Lechtal gewannen die TeilnehmerInnen Informationen und Einsichten zum Naturschutz am Lech.
Wir bedanken uns bei unseren Partnern vom Wasserwirtschaftsamt, Naturschutz- und Forstbehörde sowie vor allem bei den fleißigen Freiwilligen!