"Lechfloß 2015" ist unterwegs

Auch für 2015 haben wir wieder vielfältige Veranstaltungen am gesamten bayerischen Lech für Sie vorbereitet. Ob Kiesbank oder lichter Kiefernwald, Trockenrasen, Stausee oder Flussrenaturierung - mit dem "Lechfloß" gibt`s auch 2015 wieder viel Wissenswertes zu erfahren, Neues zu entdecken und Schönes zu erleben! Sie finden hier im Aktionsjahr Waldnaturschutz auch Veranstaltungen der Forstverwaltung der Stadt Augsburg.

Anmeldungen soweit nicht anders angegeben an:
E-Mail: (bevorzugt) gebietsbetreuer@lebensraumlechtal.de
Telefon: 0157/730 92 285

Sa I 04.07.15 I 17:30 – 19:30 Uhr
Die Lechdämme und ihre Bedeutung für den Biotopverbund

Die Lechdämme sind nicht nur wichtige Sekun­därhabitate für zahlreiche Heidearten, sondern auch von besonderer Bedeutung für den Bio­topverbund entlang des Lechs. Wir besuchen vorbildlich gepflegte Flächen, hochseltene Ar­ten und diskutieren den aktuellen Stand der Bemühungen um eine Optimierung der Pflege der Lechdämme.
Treffpunkt:            Prittriching, Parkplatz an der Staustufe 21
Mitzubringen:       wetterfeste Kleidung/Sonnenschutz, festes Schuhwerk
Leitung: Stephan Günther, Lechtal-Gebietsbetreuer

5. – 11.07.15 (Woche 1) oder
4. – 10.10.15 (Woche 2) Naturschutz: Workcamps am Lech

Naturschutz und Landschaftspflege sind oft for­dernde körperliche Arbeit in schwer zugängli­chem Gelände. Dass das im Kreise Gleichge­sinnter aber auch Spaß macht, zeigen unsere Workcamps mit freiwilligen Helfern seit Jahren: Egal ob Entbuschung, Mahd oder sogar Baum­fällung, dank der fachkundigen Anleitung von Profis und in der großen Gruppe ist schnell der Erfolg der geleisteten Arbeit sichtbar. Dazu gibt`s jede Menge Infos über Tiere, Pflanzen und ihre Wechselseitigen Beziehungen. Ma­chen Sie mit – packen wir`s an!
Einsatzort:            entlang des Lechs im Landkreis Weilheim-Schongau
Mitzubringen:       wetterfeste Arbeitskleidung/Sonnenschutz, Handschuhe, festes Schuhwerk
Leitung: Mitarbeiter unseres Koopera­tionspartners Bergwaldprojekt e.V.; Stephan Günther, Lechtal-Gebietsbetreuer; Harald Jungbold, Projektmanager Alpenflusslandschaften
Kosten:  nur Anreise – Kost und Logis frei!
Anmeldung unter www.bergwaldprojekt.de
(auch tageweise Mitarbeit möglich)

So I 12.07.15 I 10:00 – 12:30 Uhr Bestimmungskurs für Heide-Einsteiger

Sie sind ein großer Naturfreund, tun sich aber schwer, die typischen Pflanzen der Lechheiden zu erkennen? Dann sind Sie hier genau richtig! Schritt für Schritt erklären wir Ihnen, wie Sie den hübschen Gewächsen in Zukunft den rich­tigen Namen zuordnen. Auch für Studierende gut geeignet!
Treffpunkt:            Parkplatz Hasenheide, Königsbrunn
Mitzubringen:       wetterfeste Kleidung/Sonnenschutz, festes Schuhwerk, wenn vorhanden Lupen und Bestimmungsbücher
Leitung: Birgitt Kopp, Diplom-Biologin

Sa I 18.07.15 I 08:30 – 19:30 Uhr Busexkursion an die renaturierte Isar

„Licca liber“ weckt große Hoffnungen. Wir besuchen unter fachkundiger Führung die Münchner Isar und diskutieren Chancen, Mög­lichkeiten und den Erfolg des dortigen Rena­turierungsprojektes. Dazu wandern wir vom Deutschen Museum bis zum Flaucher. Nach gemeinsamer Einkehr geht es mit neuen Ge­danken zurück an den Lech.
Treffpunkt:            Augsburg Hauptbahnhof, Zusteigemöglichkeit Bahnhof Landsberg um 09:10 Uhr
Mitzubringen:       wetterfeste Kleidung/Sonnen­schutz, festes Schuhwerk
Leitung: Thore Gauda, Wasserwirt­schaftsamt München; N.N., (Naturschutz);
Kosten:  15 Euro (Bustransfer, Einkehr extra)
Anmeldung erforderlich bis 10.07.15

Sa I 01.08.15 I 10:00 – 14:00 Uhr Die Tamariske – Auferstehung von den Ausgestorbenen?

Myricaria germanica, die Deutsche Tamariske, ist eine typische Strauchart dealpiner Flussau­en. Früher reichte ihr Vorkommen bis an die Donau, heute existiert am bayerischen Lech nur eine Reliktpopulation am Halblech. Die Exkur­sion stellt einerseits die faszinierende Ökologie der Art im Detail vor, zum anderen wird die Wiederansiedlung an der Litzauer Schleife be­sichtigt.
Treffpunkt:            Bahnhof Schongau
Mitzubringen:       wetterfeste Kleidung/Sonnen­schutz, festes Schuhwerk, San­dalen (zum Waten im Wasser)
Leitung: Dr. Andreas Zehm, Botaniker; Harald Jungbold, Projektma­nager Alpenflusslandschaften
Kosten:  18,50 Euro (für Bustransfer zu den Exkursionspunkten)
Anmeldung erforderlich bis 27.07.15

Sa I 08.08.15 I 09:00 – 11:30 Uhr Wo kommen die Kräuterbu­schen her? Spaziergang zur Fohlenweide

Das Binden von segensreichen Kräuterbuschen ist ein uralter Brauch, der besonders zu Mariä Himmelfahrt gepflegt wird. Wir besuchen die Fohlenweide, auf der viele der heilkräftigen Pflanzen gedeihen, und erfahren Wissenswer­tes über die Maßnahmen zum Erhalt dieser Vielfalt.
Treffpunkt:            Rain am Lech, Parkplatz Festplatz
Mitzubringen:       wetterfeste Kleidung/Sonnenschutz, festes Schuhwerk
Leitung: Stephan Günther, Lechtal-Gebietsbetreuer

Sa I 22.08.15 I 14:45 – 17:00 Uhr Der Forggensee – Voralpenidylle aus Menschenhand

Der Forggensee, Bayerns fünftgrößter See, liegt idyllisch eingebettet im Voralpenland. Steil ra­gen die Ammergauer und Allgäuer Alpen auf, Neuschwanstein grüßt herüber. Aber aufge­passt, alles nur Kulisse! Eigentlich ist der Forg­gensee ein Fluss! Kommen Sie an Bord, wir verraten Ihnen mehr.
Treffpunkt:            Anlegestelle Bootshafen Füssen
Mitzubringen:       Fernglas, wetterfeste Kleidung/Sonnenschutz
Leitung: Stephan Günther, Lechtal-Ge­bietsbetreuer
Kosten:  11 Euro je Erwachsener, 6 Euro je Kind (Ticket Schiffrundfahrt)
Anmeldung erforderlich bis 19.08.15

Sa I 05.09.15 I 10:00 – 12:30 Uhr Radlfahrt zu Kühen und Orchideen

Bei Lechbruck und Prem gibt es mehrere na­turschutzorientierte Beweidungsprojekte in den Lechauen. Wir besuchen alte, vom Ausster­ben bedrohte Rinderrassen und Pferde, lernen Orchideen und andere Pflanzen kennen und erfahren, warum die alte bäuerliche Weide­nutzung eine Renaissance als Instrument des Naturschutzes erlebt.
Treffpunkt:            Rathaus Lechbruck
Mitzubringen:       Fahrrad, wetterfeste Kleidung/Sonnenschutz, festes Schuhwerk
Leitung: Stephan Günther, Lechtal-Gebietsbetreuer
Anmeldung erforderlich bis 03.09.15

Do I 17.09.15 I 18:00 - 20:00 Uhr Schützen durch Nützen

Förster Siegfried Knittel zeigt, wie Schwarzspecht und Co. von der naturnahen Bewirtschaftung des Stadtwalds profitieren.
Treffpunkt: Forstdienststelle Diedorf, Wellenburger Str. 34, Diedorf
Mitbringen: festes Schuhwerk
Veranstalter: Stadt Augsburg, Forstverwaltung
Leitung: Förster Siegrfried Knittel
Anmeldung erbeten unter Tel. 0821/324-6118 oder waldpaedagogik.forst@augsburg.de
Teilnahme: kostenfrei

Sa I 19.09.15 I 10:00 – 14:00 Uhr Wanderung an die Litzauer Schleife

Wer erahnen will, wie der bayerische Lech früher einmal ausgesehen hat, muss sich die Litzauer Schleife ansehen: Wir erkunden ge­meinsam lichte Kiefernwälder, Kiesbänke und Kalkquellmoore und genießen das Landschafts­bild. Auch aktuelle und zukünftige Maßnah­men zum Schutz der Biologischen Vielfalt der Litzauer Schleife sind Thema.
Treffpunkt:            Sportplatz Burggen
Mitzubringen:       wetterfeste Kleidung/Sonnen­schutz, festes Schuhwerk, Brot­zeit
Leitung: Harald Jungbold, Projektmana­ger Alpenflusslandschaften
Anmeldung erforderlich bis 17.09.15

Do I 24.09.15 I 19:00 - 20:30 Uhr Nächtliches Abenteuer im Siebentischwald

Bei Dunkelheit erkunden wir das Reich von Fuchs und Eule und erleben mit allen Sinnen den nächtlichen Wald.
Treffpunkt: Waldgaststätte Jägerhaus, Siebenbrunn
Mitbringen: Taschenlampe, feste Schuhe, angepasste Kleidung
Veranstalter: Stadt Augsburg, Forstverwaltung
Leitung: Förster Christian Ripperger
Anmeldung erbeten unter Tel. 0821/324-6118 oder waldpaedagogik.forst@augsburg.de
Kosten: Familien 7,00 €, Erwachsene 2,50 €, Kinder 1,50 €
Zielgruppe: Familien

Fr I 09.10.15 I ganztägig Lech-Konferenz: 10 Jahre Lebensraum Lechtal e.V.

Der Verein Lebensraum Lechtal feiert sein 10jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass laden wir alle Lechfreunde, Kommunal- und Landes­politiker sowie die Kollegen aus Ehrenamt und Behörden herzlich zu einem gemeinsamen Austausch ein: Wir blicken zurück auf die Ver­einstätigkeit und schauen voraus auf kommen­de Herausforderungen.
Ort:         Landesamt für Umwelt, Bgm.-Ulrichstr. 160, Augsburg
Anmeldung erforderlich bis 28.09.15 an lebensraumlechtal@gmx.de

Fr I 09.10.15 I 16:00 – 17:30 Uhr Aus alt mach neu

Die vormals völlig übernutzten verwilderten Flächen im Burgholz nahe Meitingen wurden von der Forstverwaltung Augsburg wiederaufgeforstet. Förster Frank Richter erläutert, wie sich unter der Einbeziehung der noch vorhandenen Altbaumkulisse und einzelnen Laubbäumen ein neuer naturnaher Wald entwickeln soll.
Treffpunkt: Wanderparkplatz unterhalb der Burg Markt
Mitbringen: festes Schuhwerk
Veranstalter: Stadt Augsburg, Forstverwaltung
Leitung: Förster Frank Richter
Anmeldung erbeten unter Tel. 0821/324-6118 oder waldpaedagogik.forst@augsburg.de
Teilnahme: kostenfrei

 Sa I 10.10.15 I 10:00 – 12:30 Uhr Gefiederte Gäste: Wasservögel am Lech

Der bayerische Lech wurde im vergangenen Jahrhundert von einem ungebändigten Alpen­fluss in eine Kette von Stauseen verwandelt. Viel ursprüngliche Natur ging verloren, aber viele Wasservögel nutzen diese Lebensräume nun als Winterquartier. Wir beobachten sie und erfahren mehr zu diesem Thema.
Treffpunkt:            Waldparkplatz hinter dem Campingplatz Pössinger Au (südlich Landsberg)
Mitzubringen:       Fernglas, wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk
Leitung: Sepp Willy, Landesbund für Vogelschutz; Stephan Günther, Lechtal-Gebietsbetreuer
Anmeldung erforderlich bis 01.10.15

So I 11.10.15 I 14:00 - 17:00 Uhr Auf die Pilze, fertig, los!

Im Waldpavillon dreht sich heute alles um die Pilze. Pilzexperte Günther Groß gibt uns einen Einblick in das Reich dieser geheimnisvollen Lebewesen. Sehen, riechen, schmecken, staunen!
Treffpunkt: Forstmuseum Waldpavillon, Sportanlage Süd
Veranstalter: Stadt Augsburg, Forstverwaltung
Anmeldung erbeten unter Tel. 0821/324-6118 oder waldpaedagogik.forst@augsburg.de
Teilnahme: kostenfrei

So I 18.10.15 I 10:00 – 12:30 Uhr Der Huchen – Fisch des Jahres 2015

Der bayerische Lech wurde im vergangenen Jahrhundert von einem ungebändigten Alpen­fluss in eine Kette von Stauseen verwandelt. Viel ursprüngliche Natur ging verloren, aber viele Wasservögel nutzen diese Lebensräume nun als Winterquartier. Wir beobachten sie und erfahren mehr zu diesem Thema.
Treffpunkt:            Parkplatz Niederwies, Peiting-Kreut
Mitzubringen:       wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk oder Gummistiefel
Leitung: Dr. Eric Bohl und Adi Fastner, Kreisfischereiverein Schongau; Stephan Günther, Lechtal-Gebietsbetreuer
Anmeldung erforderlich bis 16.10.15

Fr I 23.10.15 I 15:00 - 17:00 Uhr Warum und wie wir den Stadtwald pflegen

Der Augsburger Stadtwald vereint ökonomische, ökologische und soziale Aspekte: Forstwirtschaft, Naturschutz, Erholung. Auf einem Spaziergang durch den Herbstwald erklärt der Leiter des städtischen Forstamts Hartmut Dauner Gründe und Zweck der forstlichen Pflegemaßnahmen.
Treffpunkt: Forstmuseum Waldpavillon, Sportanlage Süd
Veranstalter: Stadt Augsburg, Forstverwaltung
Leitung: Forstamtsleiter Hartmut Dauner
Anmeldung erbeten unter Tel. 0821/3246-118 oder waldpaedagogik.forst@augsburg.de
Teilnahme: kostenfrei

Fr I 20.11.15 I 15:00 Uhr - 16:30 Uhr Totholz ist wertvoll

Die Forstverwaltung Augsburg hat ein umfangreiches Konzept zum Umgang mit dem vorhandenen Totholz im Stadtwald entwickelt. Dessen erfolgreicheUmsetzung wird anhand praktischer Beispiele veranschaulicht.
Treffpunkt: Forstmuseum Waldpavillon, Sportanlage Süd
Mitbringen: festes Schuhwerk
Veranstalter: Stadt Augsburg, Forstverwaltung
Leitung: Forstamtsleiter Hartmut Dauner
Anmeldung erbeten unter Tel. 0821/3246-118 oder waldpaedagogik.forst@augsburg.de
Teilnahme: kostenfrei

So I 27.12.15 I 10:00 – 13:00 Uhr Weihnachten am Lech

Wir nehmen uns Zeit, um während der oftmals gar nicht „staaden“ Zeit einen ausgedehnten Spaziergang am Lech zu machen. Genießen Sie die klare Luft und die Stille und lauschen Sie dem winterlich verlangsamten Puls der Natur. Auf halber Strecke wärmen wir uns mit einem Glühwein in der „Teufelsküche“ auf.
Treffpunkt:            Parkplatz am Klösterl, Landsberg
Mitzubringen:       wetterfeste, warme Kleidung, festes Schuhwerk, Fernglas
Leitung: Stephan Günther, Lechtal-Gebietsbetreuer
Anmeldung erforderlich bis 23.12.15

Sa I 27.02.16 I 10:00 – 12:30 Uhr Märzenbecherblüte im Lechauwald

In den naturnahen Auwäldern an der Lechmün­dung bietet sich mit der Märzenbecherblüte ein beeindruckendes Naturschauspiel. Die zarten Naturschönheiten verfügen dabei zum einen über ganz erstaunliche Überlebensstrategien, zum anderen besiedeln sie einen selten gewor­denen Lebensraum.
Treffpunkt:            Sportplatz Genderkingen
Mitzubringen:       Fahrad, wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk
Leitung: Stephan Günther, Lechtal-Gebietsbetreuer
Anmeldung erforderlich bis 25.02.16